• Georg

Gehaltsverhandlung


Gehaltsverhandlungen sicher führen: den Chef mit Klarheit von mir überzeugen.


Wenn Gehaltsverhandlungen zwischen Dir und Deinem Vorgesetzten erfolglos bleiben, liegt es nicht immer an dem bockigen Chef, an knappen Budgets oder etwa Deiner unbefriedigenden Leistung im Job. Diese Verhandlungen haben oft etwas mit Macht zu tun, mit Poker, mit Spiel. Wenn Du dieses Zocken verstehst, wirst Du die Tür zu einer Gehalts-verhandlung ein gehöriges Stück aufschubsen. Versuch´ es.


Das Jahresende naht. Die Firma zieht Bilanz, wie das Geschäftsjahr so gelaufen ist. So auch Dein Chef, der beurteilt, wie sein Laden läuft, wie seine Mitarbeiter „performt“ haben. Die Zeit der Jahresendgespräche - oder besser Zielvereinbarungen für die Zukunft werden ein-geläutet. Auch für Dich stellt sich die Frage, wie zufrieden Du insgesamt mit Deinem Arbeits-platz, Deiner Arbeit, Deiner beruflichen Umgebung bist. Passt auch die Entlohnung, die für Deine Mühen, Deinen Einsatz am Monatsletzten auf Deinem Konto gutgeschrieben wird?


Möglicherweise denkst Du über Deine berufliche Zukunft nach. Vielleicht planst Du einen kleinen oder gar größeren Karrieresprung. Sicherlich täte eine ordentliche Gehaltserhöhung Dir gut, um auch das äußere Zeichen zu spüren, dass Du einen guten Job machst. Die Frage nach mehr Geld hat schon vielen Menschen ordentlich Kopfzerbrechen und Magengrummeln bereitet. Wie sag´ ich es wohl meinem Chef, wenn der Chef schon selbst nicht auf die Idee kommt, Dich am Erfolg des Unternehmens auch mit mehr Lohn zu beteiligen?


Im Regelfalle wirst Du zu einem solchen Beurteilungsgespräch mit einem gewissen Vorlauf an Zeit eingeladen. Diese Vorlaufzeit gibt Dir ausreichend Zeit, Dich auf dieses Gespräch gut vorzubereiten. Gehe nie unvorbereitet in ein solches Meeting. Vorbereitet heißt nämlich, dass Du um Deine Fähigkeiten und Leistungen im Betrieb weißt. Du weißt am besten, was Dir gut gelingt, wo Du möglicherweise noch Unterstützung brauchst, oder ggf. wo Du auch nicht so toll bist. Schreibe Dir auf, welche persönlichen Erfolge Du im zu Ende gehenden Geschäftsjahr zu verzeichnen hast. Welches Projekt hat echt gut funktioniert und den Betrieb erfolgreich sein lassen. Sei mutig und schreibe alles, wirklich alles auf, was Dir zunächst einfällt. Dann suche Dir die drei schlagkräftigsten Argumente, sprich Erfolge heraus.


Wenn Dir Situationen in den Sinn kommen, in denen Du Unterstützung, Fortbildung, brauchst, solltest Du auch diese notieren und zwar mit dem klar formulierten Ziel, was diese von Dir gewünschten Fortbildungen für Dich persönlich, aber vor allem für den Betrieb von zukünftigem Erfolg sein werden. Die Begründung hierzu ist außerordentlich wichtig.


Der Gesprächstermin mit Deinem Chef rückt näher. Deine Argumente für Dein persönliches Fortkommen, so auch mehr Gehalt, sind von Dir wasserdicht formuliert. Nimm Dir, wenn Du bislang in solchen Unterredungen nicht sonderlich geübt warst, einen Vertrauten, Partner, Freund, und simuliere einmal zu Hause ein solches Gespräch. Dein vertrauter Partner ist Dein Chef und will von Dir wissen, warum er ausgerechnet Dir mehr Kohle rüberschieben soll. Du wirst sehen, dass solche „Trockenübungen“ Dich kolossal sicher machen. Dann gehst Du in das Gespräch mit klarem Plan.


Lass Deinen Chef zunächst seinen Job machen. Er wird Dich fragen, wie Du Deinen Job siehst, welche Erfolge, ggf. auch Misserfolge Du hattest. Dann fragt der gute Chef auch nach Deiner Zukunft. Nun bist Du an der Reihe. Du gibst vorsichtig Vollgas. Erzähle Deinem Chef - wie mit Deinem Partner vorher geübt - warum Du Deinen Job gerne machst, wo Du stark bist, wie Deine persönliche Zukunft im Unternehmen sein könnte. Zeige ihm oder ihr auf, dass Du einen echt wertvollen Beitrag zum geschäftlichen Erfolg leistest. Damit Du noch besser werden kannst und der Betrieb noch erfolgreicher, erzählst Du ihm am besten gleich, welche konkrete Fortbildung – mit Titel, Veranstalter, Kosten, Zeitpunkt und Ziel – Du für Dich favorisierst. Das wird den Chef garantiert beeindrucken. Mach eine kleine Denkerpause und warte mal, ob der Chef vielleicht sogar von sich aus mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung oder sogar einer Beförderung herausrückt. Manche Chefs sind auf diesem Ohr jedoch recht „taub“,

einfallslos.

Nun bist Du abermals an der Reihe. Von Dir kommt jetzt eine klare Botschaft, wohin Du im nächsten Jahr willst. Immer schön realistisch, aber durchaus von Dir und Deiner Leistung überzeugt. Damit verbunden, siehst Du eine Gehaltserhöhung von Euro X, die für Dich ein wirklich zündender Motivationsbooster wäre.

Der Chef müsste schon ein ziemlicher Hardcorer sein, wenn er an dieser Stelle nicht zu einer Lobeshymne auf Dich anstimmen würde, die auch in Euro zu berechnen ist.


Viel Glück!

0 Ansichten
KONTAKT

Alpenrosenstraße 14

82194 Gröbenzell

​​

Festnetz:  08142  305 66 02

Mobil:      0179  47 24 996

info@motivationscamp.de

  • Xing
  • Schwarzes Facebook-Symbol

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Motivationscamp

designed by Presse-Bar.de

Hier bin ich Mitglied

DFC1-logo_xl.png
Certified-Hypnotist-logo_150x150.png
cropped-FWW_Siegel-Blau-150x150_edited_e
dagh-logo_150h-150x150.png
perspmittel-150x150_edited.jpg