• Georg

Coaching für Coaches


Auch Coaches sollten sich regelmäßig weiterbilden. In einer Peergruppe - in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fachverband Coaching e.V. - tauschen wir uns intensiv aus.


In Pandemie-Zeiten vor allem online, und es sind richtig gute Gespräche. Kürzlich durfte ich mit meinen Kollegen aktive Gesprächsführung von Coach mit Klient üben.

Da ging es um Fragen wie: Was ist wichtig? Welche Informationen werden im Regelfalle gegeben, welche bleiben allzu leicht verborgen. Welche Aspekte sind für eine „saubere“ Anamnese wichtig? Wie kann der Coach das Vertrauen zum Klienten aufbauen? Welche Bedeutung hat von Anfang an die nonverbale Kommunikation?


Meine nächsten Termine gibt es hier: https://www.motivationscamp.de/training


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen